Impressionen HK 2014

Das Jahr 2014 ist wieder einmal ein Jubiläumsjahr für das K.F.P.S. Es wird 135 Jahre alt.

Somit stand die diesjährige Hengstenkeuring ganz im Zeichen des Jubiläums. Alles war ein wenig festlicher geschmückt oder aber größer (die Tribünen z.B.). Höhepunkt waren die zwei Abendshows ‚Faderpaard‘ (siehe ‚Jubiläumsshow 135 Jahre KFPS) am Donnerstag bzw. Freitag. Auf Grund des großen Interesses wurde der Donnerstag als Zusatztermin eingeschoben.

Faderpaard war aber nicht das einzige Highlight dieses Wochenendes.
Im Vorfeld hatte sich bereits prominenter Besuch angekündigt, als erstes sagte Dan Brown, der Autor von ‚Das Sakrileg / The Da Vinci Code‘ oder ‚Illuminati / Angels and Demons‘, seine Anwesenheit zu. Seine Frau hatte vor einiger Zeit zu den Friesenpferden gefunden und auch er hat inzwischen so sehr Gefallen an ihnen gefunden, dass er diese Rasse in sein neuestes, 2013 erschienenes Buch ‚Inferno‘ mit einbaute. Die Frau von Dan Brown ritt auch bei der Gruppe ‚Behind the Mask‘ bei Faderpaard mit.

Nach der überraschenden Ankündigung eines Besuches durch die zweite prominente Person wurde ihr Erscheinen mit Spannung erwartet. Es handelte sich dabei schließlich um die Schirmherrin des Stammbuchs, Prinzessin Beatrix. Sie war am Samstag ab ca. 15 Uhr anwesend und blieb bis zum Schluß der Körung. Sie eroberte mühelos die Herzen aller 10.000 Besucher, als sie den Kampion Norbert 444 ‚empfing‘  und sich sogar kurz vor ihm verneigte.

Die dritte prominente Person war im Vorfeld nicht angekündigt. Es war die Dressurreiterin Adelinde Cornelissen, die in historisch friesischer Kleidung einen Arresleden steuerte der von Wierd 409 gezogen wurde.
Auf diesem Arresleden absolvierte Cees Roezemond seine Ehrenrunden in der Halle, denn nach 8 Jahren als Vorsitzender des KFPS konnte er im Herbst 2013 auf der Versammlung nicht mehr wiedergewählt werden. Adelinde Cornelissen hatte sichtlich Spaß an ihrem Auftritt.

Freitags gab es wieder Clinics und mittags zum ersten mal nicht das ‚Kutschefahren für Besucher‘ sondern ein ‚Ringe stechen‘.

Schreibe einen Kommentar