Anton 343 P gestorben

Heute morgen ist der preferente KFPS-Deckhengst Anton 343  in den USA verstorben.
Der am 1992 bei P.L. Folkertsma in den Niederlanden geborene Hengst war der letzte noch lebende Sohn von Oege 267 im Deckdienst. Seit 2004 war er in den USA stationiert, wo er bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2010 in der Zucht aktiv war.

Anton 343 P war bekannt für seinen außerordentlich schönen Rassetyp, der ihm den Beinamen “Mähnenwunder” einbrachte. Besonders Ende der 1990er war Anton 343 sehr beliebt bei den Züchtern, die hohe Qualität seiner Nachkommen schlug sich in zwei gekörten Söhnen (Teade 392 und Tonjes 459) sowie 3 Model- und 2 Kroontöchtern nieder.

Seine Stutnachkommen wurden darüber hinaus zu 46% Ster erklärt – ein sehr gutes Resultat – und brachten ihm als Muttervater die beiden gekörten Enkelsöhne Epke 474 (v. Beart 411 P) und Meinte 490 (v. Beart 411 P) ein.

2016 wurde Anton 343 aufgrund seines überaus positiven Einflusses auf die Friesenzucht mit dem Titel “Preferent” geehrt.

Mit seinem Tod im Alter von 26 Jahren verliert das KFPS einen seiner ältesten noch lebenden Hengste und den ältesten lebenden Preferenthengst.

Text: Richard Blach
https://friesenpanoramablog.wordpress.com

Posted in Neuigkeiten.

Schreibe einen Kommentar