Gerüchteküche um Ulbrân 502

Seit einigen Wochen brodelt v.a. in den Niederlanden wieder einmal die Gerüchteküche um einen jungen Stammbuchhengst. Auslöser dafür war die im Januar vom Blog undersiker.nl aufgestellte Behauptung,  auf einem im PHRYSO abgebildeten Foto von Ulbrân 502 (Reinder 452 x Jakob 302) sei deutlich zu erkennen, dass dieser über unerlaubte weiße Abzeichen auf der Brust verfügen würde.

 

Nach den Kontroversen um den 2016 gekörten Hengst Siert 499 entpuppte sich diese Behauptung schnell als Wasser auf den Mühlen diverser KFPS-Kritiker, welche die Körpolitik der Organisation teilweise nicht gutheißen.

Im Zuge der binnen der letzten Wochen über die Bühne gegangenen Regionalversammlungen in den Niederlanden wurde u.a. auch dieses Thema angesprochen und diskutiert, dabei wurde seitens des KFPS deutlich festgehalten, dass die Gerüchte über unerlaubte weiße Abzeichen von Ulbrân 502 jeder faktischen Grundlage entbehren. Der Besitzer des Hengstes, Age Okkema (u.a. auch der Besitzer von Siert 499) äußerte sich zu der Causa, in einem großen Artikel der niederländischen Zeitschrift Paardenkrant vom 16. Mai.2018 stellt auch er klar, dass die von Undersiker aufgestellten Behauptungen nachweislich falsch sind.

Anders als im Fall von Siert 499 scheint die brodelnde Gerüchteküche keinen Einfluss auf die Beliebtheit von Ulbrân 502 bei den Züchtern zu haben. Im Moment belegt er einen der vorderen Plätze in der aktuellen Deckstatistik des Jahres.

Text: Richard Blach / www.friesenpanorama.com

Posted in Neuigkeiten.

Schreibe einen Kommentar