Vier neue Deckhengste

Tjebbe 500 stammt aus einer überaus prädikatreichen Mutterlinie. Seine Mutter ist die 1. Prämie-Sterstute Femke van Stal Zadelhoff (*2009), die Großmutter Frigga fan Synaeda trägt das Kroon-Prädikat und erreichte 2007 sehr gute 79 Totalpunkte im IBOP. Frigga fan Synaeda stammt wiederum aus der sehr bekannten Pyrrha fan Synaeda Model Pref Prest, die mit 12 Prädikatsnachkommen zu den äußerst rar gesäten dreifach-preferenten Stuten zählt.

Er erreichte 79,0 Punkte in der Sattelprüfung, in den gefahrenen Disziplinen erreichte er er sehr gute Ergebnisse mit 83,5 (Menproef) resp. 82,0 Punkten (Tuigproef).

Er ist der erste gekörte Sohn des noch sehr jungen Bartele 472

 

Der als Fohlen mit einer 2. Prämie ausgezeichnete Tiede 501 stammt aus der 2008 geborenen 1. Prämie-Sterstute Corinne Z, einer Tochter des Elite-Sporthengstes Loadewyk 431. Für denzur Zeit in der Zucht äußerst populären Alwin 469 ist Tiede 501 der erste gekörte Sohn.

Mit 78,0 Punkten erlief er sich in der CO-Reitpferdeprüfung das Ticket für die weitere Teilnahme am CO, in den gefahrenen Disziplinen erreichte er jeweils sehr gute 83,5 Punkte.

 

Der über die Herkeuring zum CO angewiesene Ulbrân 502 erhielt als Fohlen eine 2. Prämie in Drachten. Seine 1999 geborene Mutter Wytske fan ‘e Wigeri Ster ist eine Tochter der Doppelhengstmutter Jeldau fan ‘e Wigeri Model Pref Prest, zu deren Nachkommen die beiden Stammbuchhengste Haitse 425 und Wylster 463 zählen.

Ulbrán 502 erwies sich im CO-Sattelexamen als echter Topper und führte die Ergebnisliste mit 81,5 Punkten an, in den gefahrenen Disziplinen legte er noch eine Schippe drauf und sicherte sich mit 86,0 Punkten in der Men- sowie 82,5 Punkten in der Tuigproef den Titel als CO-Topper 2017.

Er ist der erste gekörte Sohn von Reinder 452.

 

Die Mutter von Tymen 503 ist die mit sehr hohen Zuchtwerten geschätzte Esoca fan Fjildsicht, die seit 2016 das Kroon- und Sportprädikat trägt. Diese Stute ist darüber hinaus eine Halbschwester des Stammbuchhengstes Thorben 466, ihre Mutter Hester fan Fjildsicht Ster hat daneben noch zwei weitere Sternachkommen.

Er reüssierte mit 78,5 Punkten im CO-Sattelexamen, in den gefahrenen Disziplinen konnte er seine Leistungen noch steigern und holte 83,5 Punkte in der Gebrauchsanspannung sowie fantastische 86,0 im Tuig.

Tymen 503 ist der zweite gekörte Sohn von Altkampioen Tsjalle 454, er führt darüber hinaus über MV Harmen 424 das sehr leistungsstarke Teunis 332-Blut und über MMV Sape 381 einen Einschlag des raren Fabe 348 P-Blutes.

Text: Richard Blach
https://friesenpanoramablog.wordpress.com

Posted in Neuigkeiten.

Schreibe einen Kommentar