6 neue Deckhengste

Heute gab das KFPS bekannt, dass alle 6 verbliebenen Hengste der CO 2018 gekört wurden und somit als Deckhengste in das Stammbuch eingetragen werden.

Im einzeln sind dies:

MATTHYS 504 (Norbert 444 P x Beart 411 P)

Milan war bereits 2015 und 2017 zum CO angemeldet, hat aber erst dieses Jahr – nun bereits 6-jährig – daran teilgenommen. Der als Fohlen mit einer 1. Prämie ausgezeichnete Hengst war der im Durchschnitt am höchsten eingeschätzte CO-Teilnehmer bezüglich der Zuchtwerte, besonders hohe Erwartungen wurden in punkto Trab (111) und Gebäude (110) in ihn gesetzt.
Seit Juni diesen Jahres trägt Milan das Sportprädikat, er wurde erfolgreich als Showfahrpferd herausgebraucht.
Seine Mutter ist die 11-jährige Sterstute (1. Prämie) Wylster H., von deren bislang 8 Nachkommen bereits 3 ein Sterprädikat tragen. Seine Großmutter Clara Stb Ster wurde 2000 geboren und brachte bis 2012 8 Fohlen zur Welt, von denen ebenfalls 3 das Sterprädikat tragen. Danach folgt die 2007 im Alter von nur 12 Jahren verstorbene Modelstute Jella (Leffert 306 P x Frans 289), die 2004 eine gute IBOP mit 77 Punkten absolvierte und in die USA verkauft wurde.
Milans Verwandtschaftsgrad liegt mit 18,6% sehr hoch, darüber hinaus wurden bereits zwei Hengste mit ähnlicher Abstammung für das Stammbuch gekört (Julius 486 und Menne 496).

Im Sattelexamen bewies der Hengst seine exzellente Veranlagung und erreichte mit 86,0 Punkten die Kopfposition im Teilnehmerfeld.

 

TEUN 505 (Bartele 472 x Rindert 406)

Teunis van Hilberalti startete bereits 2017 im CO und wurde nach der ersten Begutachtung vor dem Wagen von der Jury um ein Jahr zurückgestellt. 2018 hat er als Instromer am CO teilgenommen.
Der hinsichtlich Exterieur sehr hoch bewertete Junghengst stammt aus einer überaus prominenten Mutterlinie. Seine Mutter Richt fan Lutke Peinjum Ster brachte bislang 8 Fohlen, ihre drei ältesten Nachkommen sind bereits Ster. Sie stammt wiederum aus der bekannten Modelstute Tjalda fan Lutke Peinjum Model Sport Pref, die mit ihren 20 Jahren immer noch in der Zucht ist und bisher nicht weniger als 17 Fohlen brachte. Unter ihren Nachkommen finden sich eine Kroonstute und bislang 4 Sterren. Tjalda ist mütterlicherseits eine Halbschwester von Topper Beart 411 P, ihre Mutter ist somit die legendäre, dreifach preferente Setske F. Ster Pref Prest (1989 – 2009, Feitse 293 P x Dagho 247), die mit 13 Prädikatsnachkommen zu den absoluten Top-Zuchtstuten der modernen Friesenzucht zählt.

Mit einem Ergebnis von 83,5 Punkten in der Zadelproef machte der schöne Bartele 472-Sohn seiner extravaganten Abstammung alle Ehre.

 

ULBE 506 (Anders 451 x Anton 343 P)

Der in Dänemark geborene Tarok Ellemose war der einzige am CO 2017 teilnehmende Sohn des mittlerweile in Südafrika stationierten Grand Prix-Hengstes Anders 451. Er stammt aus einer sehr prädikatreichen Mutterlinie, seine 1999 geborene Mutter – Willy ‘fan Panhuys’ Ster Pref – wurde von der berühmten Züchterfamilie Wijma gezogen, zu deren bekanntesten Zuchterfolgen der Stammbuchhengst Jasper 366 P gehört.
Tarok wurde im CO 2017 kurz vor dem Sattelexamen von der Jury zurückgestellt und hat 2018 als Instromer am CO teilgenmmen. Seine Fortschritte unter dem Sattel stellte er 2018 beim Pavo Fryso Pokal Dressur der 4-jährigen Hengste unter Beweis, wo er im Ranking als Fünftplatzierter reüssieren konnte.
Mit einem VWG von 16,5% ist er der unverwandteste Hengst im Teilnehmerfeld.

Tarok Ellemose bewies im Endexamen mit 80,5 Totalpunkten sehr gute Anlagen als Reitpferd.

 

YME 507 (Tsjalle 454 x Bente 412)

Mit Yme stand neben Tarok Ellemose ein weiterer Hengst aus dänischer Zucht im CO 2018. Der sehr hoch bewertete Tsjalle 454-Sohn stammt aus einer sehr prädikatreichen Mutterlinie, seine Mutter ist die erst 8-jährige Model-Sport-Stute Hadewich Hyllested-Østergaard, die 2017 als erste Tochter von Bente 412 Model erklärt wurde. Obschon sie in IBOP-Prüfungen nicht mehr 74,5 Punkte erreichen konnte, erlangte sie 2017 das Sportprädikat. Sie hat bis dato 3 Fohlen geboren, von denen Yme der älteste und bisher einzige Sternachkomme ist.  Davor steht die bekannte Odilia fan ‘e Suurdreed Model Pref, die trotz ihrer erst 14 Jahre bereits einige Erfolge feiern konnte. Unter ihren 9 Nachkommen finden sich neben der Modelstute Hadewich bereits 3 weitere Sterren, darüber hinaus legte die Stute 2012 eine IBOP mit 77,0 Punkten ab. Die Mutter von Odilia ist die 1997 geborene Regiena fan Marksate Ster (Oltman 317 x Jakob 302), die bis 2015 8 Fohlen brachte. Mit bislang insgesamt 3 Prädikatsnachkommen besteht für diese Stute noch die reelle Chance auf ein Preferent-Prädikat.

Im Reitpferdeexamen des CO 2018 überzeugte der dänische Hengst mit 81,0 Punkten.

 

WILLEM 508 (Hette 481 x Folkert 353 P)

Wullem van de Meikade wurde als Fohlen mit einer 1. Prämie bedacht und lieferte in der ABFP für seinen Vater Hette 481 vielversprechende Ergebnisse. Auf Basis von 83,0 Punkten in der Sattelprüfung und 80,0 Punkten vor dem Wagen beschloss die Jury, ihn aufgrund dieser Leistung nachträglich zum CO zuzuweisen.
Seine Mutter die 12-jährige Tjanneke L. Ster, die mit 3 Sternachkommen unter ihren bislang 9 Fohlen kurz vor der Preferentschaft steht. Davor steht die 1,69 m messende 1. Prämie-Sterstute Janneke J. (1995 – 2011), die bis zur ihrem Tod 2011 8 Fohlen brachte (2 Sterren). Sie geht wierderum zurück auf die Modelstute Roselita (1989 -2011, Oege 267 P x Jochem 259 P), von deren 7 registrierten Nachkommen 3 ein Sterprädikat tragen.

Der ABFP-Topper konnte auch im CO unter dem Sattel überzeugen. In der Endbeurteilung der gerittenen Disziplin erreichte er 79,5 Punkte.

 

WARDY 509 (Hette 481 x Goffert 369)

Mit dem als Fohlen mit einer 2. Prämie bedachten Wardy zog nicht nur der jüngste, sondern auch ein äußerst interessanter Kandidat in den CO 2018 ein, ist er doch der Halbbruder von Maeije 440, der für die Vererbung außerordentlich feiner Charaktere bekannt ist. Seine hervorragende Mutterlinie ist reich an Prädikaten und Sportblut, so trägt seine 2000 geborene Mutter Annegjen Ster sowohl das Preferent- als auch das Prestatiemoederprädikat. Unter ihren bisher 11 Nachkommen finden sich neben dem Stammbuchhengst Maeije 440 Sport auch eine Model Sport-Stute, eine Kroonstute sowie 4 weitere Sterren. Die Hengstmutter Annegjen stammt aus der prominenten Ynskjen B. Model Sport (1991 – 2011), die 1998 einen fantastischen IBOP mit 84,0 Punkten absolvierte und ab 2007 das Sportprädikat trug. Leider brachte sie in Zuchtkarriere “nur” 9 Fohlen zur Welt, 3 von ihnen wurden mit Sterprädikaten ausgezeichnet. Davor steht mit der nur 155 cm kleinen Rjimkje Ster Pref Prest (1978 – 1996, Hearke 254 P x Oene 201) eine weitere bekannte Zuchtstute, die mit 8 Prädikatsnachkommen dubbelpreferent ist. Unter ihren Kindern finden sich 2 Modelstuten und 6 Sterren.

Im Sattelexamen erreichte der junge Hengst beachtliche 82,0 Totalpunkte.

 

Text: Richard Blach / www.friesenpanorama.com

Posted in Neuigkeiten.

Schreibe einen Kommentar